SPD in Bergkamen trauert um Uwe Maier

Die SPD-Bergkamen trauert um Uwe Maier, der am 18. November 2015 nach langer schwerer Krankheit verstorben ist.
Uwe, Oberadener Junge, Handballer beim SuS und mit Leib und Seele Polizist in seiner Wache, der Steinwache Dortmund, war über 25 Jahre in der SPD.
Er ist erst vor gut einem Jahr als Nachfolger für den plötzlich verstorbenen Heiner Mathwig Mitglied der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Bergkamen geworden. Schon damals wusste er von seiner schweren Erkrankung. Trotzdem hat er sich im Ausschuss für Umwelt, Bauen und Verkehr sowie im RPA für die Bürgerinnen und Bürger unserer Stadt engagiert.

Uwe war ein durchweg positiver, lebensbejahender Mensch. Ganz nach dem Motto:
„Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft, hat schon verloren“, hat er seinen letzten Kampf, den er nicht gewinnen konnte, geführt.
Sein viel zu früher Tod macht uns fassungslos und hinterlässt zweifelsfrei eine Lücke, die bleiben wird, die wir spüren werden. Aber wir werden diese Lücke mit ganz vielen individuellen Erinnerungen füllen, die uns bleiben und trösten.
Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

André Rocholl                                                  Bernd Schäfer
Stadtverbandsvorsitzender                              Fraktionsvorsitzender