Schnadegang: Wir gehen für Peer!

Schnadegang am 7.9.2013 in Oberaden

Am Samstag, den 07. September 2013 hatte die Oberadener SPD zu einem Schnadegang eingeladen.

Trotz des anfänglichen Regens hatten sich dennoch 25 interessierte Mitbürgerinnen und Mitbürger eingefunden, die der Vorsitzende, Rüdiger Weiß, herzlich begrüßte.

Startpunkt war das Stadtmuseum in Oberaden. Weiter ging es durch die Felder in Richtung Adener Mühle. Dort stellte Horst Mecklenbrauck das Projekt „Über Wasser gehen – Neue Kunst am Fluss Seseke und ihren Zuflüssen“ vor. Darüber hinaus konnte Horst Mecklenbrauck interessante Einzelheiten zur Kuhbach- und Sesekerenaturierung am Beispiel vortragen. Er ging dabei näher unter anderem auf das interessante Kunstprojekt: „Line of beauty – Das fünfte Klärwerk“ ein.

Nach dem sehr informativen Vortrag ging es anschließend von der Kuhbachtrasse zurück zum Stadtmuseum, da der eigentliche Endpunkt, die Holz-Erde-Mauer im Römerwald, aufgrund der Wetterlage nicht angesteuert werden konnte. Am Stadtmuseum hatten bereits fleißige Helfer den Grill vorbereitet. In geselliger Runde genossen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen gelungen Ausklang bei schmackhafter Bratwurst und erfrischenden Getränken. Aufgrund der vielen positiven Rückmeldungen überlegt der SPD-Ortsverein Oberaden eine Fortführung dieser Veranstaltung im nächsten Jahr.